Anfang / Rezepte / Rezepte mit Trester aus Pflanzenmilch / Süße Rezepte mit Trester aus Pflanzenmilch / Selbstgemachte Energieriegel mit Mandel-und Kokosnusstrester

Selbstgemachte Energieriegel mit Mandel-und Kokosnusstrester

Barritas energéticas con pulpa de almendras y coco

Heute stelle ich euch eines meiner Lieblingsrezepte vor, um den Trester von selbstgemachter Pflanzenmilch zu recyclen. Ich habe dieses Rezept mit Kokosnuss- und Mandeltrester gemacht, den ich in der Gefriertruhe hatte. Aber eigentlich ist es ein ganz einfaches Rezept, das viele Variationen zulässt. Man kann auch andere Zutaten verwenden, die man gerade so zur Hand hat. Weitere Ideen findest du im letzten Teil unter Tipps und Alternativen. Wenn du erst mal weißt, wie man Energieriegel macht, kannst du die Zutaten dann beliebig abändern.

Bei der Zubereitung von selbstgemachten Energieriegeln nutzen wir nicht nur die Möglichkeit, den Trester der Pflanzenmilch aus der Gefriertruhe zu verwerten, sondern können auch andere Früchte und Samenkörner der Saison in den Teig geben. So entstehen auf einfache und preiswerte Weise gesunde, nachhaltige und sehr leckere Energieriegel, die für jeden Geldbeutel geeignet sind.

Auch bei Allergien und Unverträglichkeiten können wir die Samenkörner entsprechend auswählen. Am Ende dieses Rezepts schlagen wir zum Beispiel vor, wie man eine glutenfreie Version des gleichen Rezepts macht, die für Leute mit Zöliakie geeignet ist.

Hausgemachte Energieriegel

Es gibt zwei Gruppen von Zutaten: die trockenen und die feuchten.

Trockene Zutaten (insgesamt 250 g):
40 g Kokosnusstrester
60 g Mandeltrester
50 g Sonnenblumenkerne
100 g Haferflocken

Feuchte Zutaten (insgesamt 250 g):
150 g entsteinte Datteln
100 g Pflaumen

Aromastoffe:
30 Gramm entfetteter Kakao (wenn möglich aus Fair Trade)

Zubereitung:

  1. Den Trester der Pflanzenmilch (Kokosnuss und Mandeln) zusammen mit den Sonnenblumenkernen in einer Schüssel von Hand vermischen. Sollte der Trester aus der Kühltruhe kommen: warten, bis er aufgetaut ist.
  2. Datteln und Pflaumen hingegen mit Hilfe eines Zerkleinerers oder einer Küchenmaschine zu einer Paste zerkleinern. Wenn alles gut zerkleinert ist, geben wir den Kakao dazu und vermengen alles. Wenn du einen einfachen Zerkleinerer verwendest, der nicht viel Leistung hat, sei vorsichtig, damit der Motor nicht überlastet wird.
  3. Dann geben wir den feuchten Teig, den wir vorher zubereitet haben, zu den trockenen Zutaten der Mischung, die wir in der Schüssel haben, und kneten alles mit der Hand. Es ist wichtig, alles gut durchzukneten, damit die Samen gleichmäßig im feuchten Teig verteilt werden. Der Teig wird klebrig und ziemlich fest sein.
  4. Zum Schluss die Haferflocken dazugeben und erneut mischen.
  5. Den Teig auf ein mit Pergamentpapier belegtes Blech legen und mit der Hand formen. Sorgfältig zu einer ca. 1,5 cm dicken Schicht formen.
  6. Mit einem Messer markieren wir den Teig in der Größe des gewünschten Riegels. Dadurch lassen sie sich nach dem Backen besser teilen und der Teig wird auch innen, besser durchgebacken.
  7. Das Blech in den auf 180º vorgeheizten Ofen schieben. Ich selbst habe einen Holzofen und die Riegel 10 Minuten lang bei 150ºC von jeder Seite gebacken. Insgesamt also 20 Minuten. Danach habe ich das Backblech rausgenommen und die Riegel an den Markierungen in Stücke geschnitten.
  8. Abkühlen lassen. In einem Glasgefäß mit Deckel aufbewahren.

Tipps uns Empfehlungen

Das Rezept kann mit dem Trester zubereitet werden, den wir in der Kühltruhe hatten. In diesem Fall vor Gebrauch auftauen lassen. Es ist immer eine gute Idee, ein wenig Kokosraspeln dazuzugeben, um eine bessere Textur zu bekommen.
Als trockene Zutaten können auch verwendet werden: Haselnusstrester, Sesam, gemahlene Erdnüsse, gemahlene Walnüsse, Kürbiskerne, usw.

Die feuchten Zutaten können durch 1 Banane und 30 g Sirup (oder 30 ml Öl, wenn du auf Süßstoffe verzichten möchtest) ersetzt werden.

Glutenfreie Energieriegel

Für die glutenfreie Variante ersetzt man unter Punkt 4 der Zubereitung die 100 g Haferflocken durch andere glutenfreie Zutaten, wie Sonnenblumenkerne, Erdnüsse oder Sesam. Wenn die Samenkörner sehr groß sind, ist es ratsam, sie etwas zu zerkleinern, damit sie sich besser in den Teig einarbeiten lassen.

Guten Appetit!

Schokoladenkekse mit Mandeltrester So macht man probiotischen veganen Joghurt in einem Joghurtbereiter
  • Vegan Milker Classic

    29,90
  • Vegan Milker Soul

    Vegan Milker Soul

    49,90

Abonnieren Sie den Newsletter

Entradas relacionadas

Rote-Bete-Pastete mit Walnüssetrester

Rote-Bete-Pastete mit Walnüssetrester

Heute teilen wir mit Ihnen eine weitere Entdeckung bei der Verwertung von Trester in Form von Pastete: das Rezept für Rote-Bete-Pastete mit Walnuss-Trester. Wir lieben es, Gemüsepasteten mit dem Trester von Pflanzenmilch herzustellen. Es ist eine einfache, super...

Schokoladenkekse mit Mandeltrester

Schokoladenkekse mit Mandeltrester

Bei ChufaMix recyceln wir gerne den Trester von selbstgemachter Pflanzenmilch.Heute stellen wir dir ein Rezept für Kekse vor, die mit dem übrig gebliebenen Mandelmilchtrester gemacht werden. Das Rezept stammt von Consuelo (@earthlytaste), einer Vegan-Köchin, die mit...

Kakaocreme mit Nüssen

Kakaocreme mit Nüssen

Wenn wir Nussmilch machen, sei es Mandel-, Haselnuss-, Walnuss- oder selbst Erdnuss- oder Sonnenblumenkernmilch, ist der verbleibende Trester eine leckere Masse, aus der man hausgemachte "Nutella" machen kann. Rezept für selbstgemachte Kakaocreme Selbstgemachte...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Share This